Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

ALLGEMEINE LIEFER- UND GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Nachfolgend AGBs genannt. Die Vertragssprache ist Deutsch.

1. Geltung

Unsere Lieferungen, Leistungen und Angebote erfolgen ausschließlich aufgrund dieser AGBs. Sie haben auch Geltung für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, insbesondere auch dann, wenn diese Geschäftsbedingungen nicht noch einmal ausdrücklich vereinbart werden. Mit der Bestellung, spätestens jedoch mit der Entgegennahme der Ware, gelten die Bedingungen als angenommen. Entgegenstehende Bedingungen des Käufers gelten ausdrücklich als ausgeschlossen, es sei denn, sie sind von uns im Einzelfall ausdrücklich schriftlich als verbindlich anerkannt. In diesem Falle gelten die AGBs des Käufers jedoch nicht für die Folgegeschäfte, sondern für das Geschäft, in welches die AGB des Käufers einbezogen worden sind.
Stillschweigen der Firma „Juwelier Sandkühler OHG“ gilt nicht als Einverständnis oder Anerkennung der Einkaufsbedingungen des Käufers. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

2. Angebot und Vertragsabschluß

Die jeweilige Verfügbarkeit ist vorbehalten. Mitarbeiter sind nicht befugt mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen. Es besteht keine Mindestbestellmenge. Die Darstellung unseres Sortiments in Prospekten oder im Internetshop stellt kein bindendes Vertragsangebot dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung senden“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren
ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.
Sollten im Prospekt oder Internetshop Angaben zum Sortiment falsch gewesen sein, werden wir dem Kunden selbstverständlich ein Gegenangebot unterbreiten, über dessen Annahme er dann wiederum frei entscheiden kann. Der Vertragsschluss erfolgt unter dem Vorbehalt der richtigen und rechtzeitigen Selbstbelieferung durch unsere Zulieferer - dieser Vorbehalt gilt nur für den Fall, dass wir eine etwaige Falsch- oder Nichtbelieferung nicht zu vertreten haben.

3. Lieferung

Wir sind zu Teillieferungen berechtigt. Sollte Ware nicht verfügbar sein, wird der Kunde hierüber informiert – wir unterbreiten hierzu ggf. ein Gegenangebot. Schadensansprüche, Deckungskauf etc. auf unsere Kosten lehnen wir grundsätzlich ab. Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschwert oder unmöglich macht (nachträglich eingetretene Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Betriebsstörungen, Streik, Aussperrung, Personalmangel, Mangel an Transportmitteln, behördliche Anordnung usw.) begründen keinen Schadensersatzanspruch. Dieses gilt auch dann, wenn bei unseren Vorlieferanten oder Unterlieferanten diese Ereignisse eingetreten sind. Fälle höherer Gewalt berechtigen uns, Lieferfristen zu verlängern oder vom Kauf zurückzutreten, auch teilweise. Wir sind in diesem Fall berechtigt, die Lieferung bzw. Leistungen um die Dauer der Behinderung zzgl. einer angemessenen Anlauffrist hinauszuschieben. Befindet sich der Käufer mit der Kaufpreiszahlung aus einer vorgehenden Lieferung in Verzug, sind wir berechtigt, die Warenlieferung der aktuellen Bestellung solange auszusetzen, bis der Zahlungsverzug des Käufers beseitigt ist.
Mehr- oder Minderlieferungen in zumutbaren Grenzen gelten als Vertragserfüllung.

4. Preise

Preise in Euro, per Stück. Die angebotenen Preise enthalten die am Tag der Lieferung geltende gesetzliche Mehrwertsteuer.

5. Zahlung

Die bestellte Ware ist per Vorauskasse ohne Abzug sofort zahlbar. Sie können wahlweise per Überweisung oder über den Zahlungsdienstleister Paypal bezahlen. Als erfüllt gelten Zahlungsverpflichtungen erst dann, wenn wir oder von uns beauftragte Erfüllungsgehilfen über den Gegenwert unserer Forderung endgültig verfügen können.

6. Versand

Die Lieferung erfolgt nach Zahlung per Vorauskasse. Die Waren sind auf dem Versandweg von uns versichert. Für Versand und Verpackung innerhalb Deutschlands berechnen wir die Versandkosten wie im Shop angegeben.

7. Kostentragungsvereinbarung

Machen Sie von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.